Behandlung der Osteoporose (Übersicht)

zurück zur Übersicht     vorheriger Artikel     

Allgemein:
Bewegung, Sonnenexposition zur Aktivierung von Vitamin D, rückengerechtes Verhalten.

Ernährung:
Calciumreiche Ernährung (1200-1500mg/Tag) (siehe Calciumtabelle).
Vitamin D 3 (1000-5000 Einheiten/Tag).
Ausreichende Eiweißzufuhr (40g/Tag) (siehe Eiweißtabelle und Training).

Training:
Intensiver Muskelaufbau, da hierdurch der Knochen deutlich fester wird (siehe Training bei Osteoporose und Galileo).

Galileo: Mit 5-Minuten-Training den Knochen festigen und Muskulatur mühelos aufbauen! (siehe Galileo)

Sturzprophylaxe:
Stürze müssen vermieden werden, damit keine Knochenbrüche auftreten (siehe unten: Sturzprophylaxe).

Medikamente:
Hier gibt es viele Gruppen mit unterschiedlichen Indikationen, die Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens besprechen sollten. Eine Aufstellung von Medikamentenbeschreibungen finden Sie auch im folgenden Abschnitt.

Orthesen: Stützmieder zur Aufrichtung des Rumpfes. Verminderung eines Rundrückens und Haltungsverfalles (s.u.).

Kyphoplastie/Vertebroplastie:
Operative Verfahren, bei denen Knochenzement in einen gebrochenen Wirbel gespritzt wird zur Schmerzlinderung und Vermeidung eines Rundrückens (s.u.).

zurück zur Übersicht     vorheriger Artikel