7.1 Exkurs: Warum-Frage in der Medizin

Übersicht     zurück     

Herzinfarkt

www.wikipedia.org

Meine Überzeugung: Warum-Fragen können nie, also auch in der Medizin nicht, endgültig beantwortet werden. Auch hier bleiben die Antworten oberflächlich. Doch alle geben sich damit zufrieden, weil scheinbar besserwissende Spezialisten die Erklärung liefern. Es gibt aber nicht eine Krankheit, deren Ursache gewiss ist! Manchmal wird dies auch zugegeben. Die Krankheitsbilder werden dann idiopathisch genannt (z.B. idiopathische Skoliose) oder primär (z.B. primäre Osteoporose).

Meist wird aber eine Ursache benannt:
Er bekam einen Herzinfarkt, da er zu hohe Blutfette hat und sich zu wenig bewegt. Tatsache ist aber, dass dies für viele Menschen zutrifft, aber diese nicht alle einen Herzinfarkt bekommen.

Infektionskrankheiten werden gerne für kausale Ketten angeführt: Er bekam Borreliose, da er von einer Zecke mit dem Bakterium infiziert wurde. Oder sie bekam einen grippalen Infekt, weil sie sich auf dem Geburtstag ansteckte. Tatsache ist aber, dass Borrelien bei einigen Menschen gar keine Symptome hervorrufen und bei anderen Gelenkentzündungen, Nervenerkrankungen und Vieles mehr. Bei Grippeviren ist es ähnlich. Der eine erkrankt, der andere nicht, obwohl beide mit der infizierten Person zusammen waren.

Selbst bei Unfällen ist die Ursache fraglich. Man sagt, das Auto hat Dich angefahren, deshalb ist Dein Bein gebrochen. Aber: Viele Faktoren spielen auch hier eine Rolle: Die Aufmerksamkeit des Fahrers und von Dir, die Gründe, warum Du und der Fahrer gerade zu dieser Zeit diesen Weg genommen haben, usw.

Gebrochenes Bein Viren

Was sagt unsere Sprache?

Ich habe mir das Bein gebrochen.

Und nicht: Es wurde mir gebrochen.

Ich habe mich erkältet.

Und nicht: Ich wurde erkältet.

 

Mein Fazit:

Ich weiß nicht, was der Patient hat.
Ich weiß nicht, was ich tue.
Aber ich weiß, wenn er dieses hat, kann ich jenes tun und es kann helfen, ohne zu schaden.

Übersicht     zurück